Umlagen und Entgelte für das Marktgebiet GASPOOL ab Oktober 2020

Berlin. GASPOOL veröffentlicht die neuen Umlagen und Entgelte für ihr Marktgebiet ab 1. Oktober 2020. Die Umlage für SLP-Entnahmestellen wird von 0,290 €/MWh auf 0,000 €/MWh abgesenkt, bei RLM-Entnahmestellen sinkt die Umlage von derzeit 0,015 €/MWh auf 0,000 €/MWh. Die Absenkung der Umlagen ist in erster Linie auf die niedrigen Gaspreise am Großhandelsmarkt zurückzuführen. Dies führte zu geringeren Kosten bei der Regelenergiebeschaffung.

Zum Beginn des neuen Gaswirtschaftsjahres bleibt das Entgelt für den GASPOOL Hub, den Virtuellen Handelspunkt (VHP) des Marktgebietes GASPOOL, nahezu unverändert. Es steigt von 0,116 ct/MWh auf 0,118 ct/MWh an.

Das Konvertierungsentgelt von H- zu L-Gas im Marktgebiet GASPOOL wird zum Wechsel des Gaswirtschaftsjahres 2020 von 0,420 €/MWh auf 0,390 €/MWh abgesenkt. Für die Konvertierungsrichtung L- zu H-Gas wird weiterhin kein Entgelt erhoben. Die Konvertierungsumlage wird für das anstehende Gaswirtschaftsjahr von 0,005 €/MWh auf  0,000 €/MWh abgesenkt.

Eine Ausschüttung aus den Umlagekonten nach GaBiGas und Konni Gas erfolgt nicht.

Übersicht

AktuellNEU ab 10/2020
Umlage SLP-Entnahmestellen0,29 €/MWh0,000 €/MWh

Umlage RLM-Entnahmestellen

0,015 €/MWh0,000 €/MWh

Entgelt VHP

0,116 ct/MWh0,118 ct/MWh
Konvertierungsentgelt H -> L0,42 €/MWh0,390 €/MWh
Konvertierungsentgelt L -> H0,00 €/MWh0,00 €/MWh
Konvertierungsumlage0,005 €/MWh0,000 €/MWh

PDF der Presseinformation

Pressekontakt

Anja von Poblocki
Tel.: +49 30 364289-350
Fax: +49 30 364289-222
presseDies ist das @@gaspool.de

Ab 1. April 2021 gelten die Übergangsregelungen zum gemeinsamen Marktgebiet Trading Hub Europe

weiter

Einladung zum 7. Marktdialog am 10. Februar 2021 als Livestream

weiter

Zahlen, Daten, Fakten – den aktuellen Bericht der GASPOOL finden Sie hier.

weiter