Physische Nominierungspunkte

Unter § 3.5 Bereitstellung/Übernahme in Netzgebieten bzw. an physischen Ein- oder Ausspeisepunkten der Geschäftsbedingungen Regelenergie finden Sie ein Verweis zu einer Liste aller physischen Ein- oder Ausspeisepunkten, die unseren Regelenergiehandelspartnern für die Nominierung bzw. Renominierungen von physischen Ein- bzw. Ausspeisungen und damit zur Realisierung des physischen Effektes zur Verfügung stehen.

Ein physischer Effekt ist von den Regelenergiehandelspartnern bei den qualitätsscharfen als auch bei den netzbereichsscharfen (zonalen) Regelenergieprodukten über die Ausschreibungsplattform zu bewirken. Das gleiche gilt für die Realisierung des physischen Effektes nach Abschluss eines börslichen Handelsgeschäfts in den qualitätsscharfen und zonalen Orderbüchern der PEGAS.

GASPOOL veröffentlicht die neuen Umlagen und Entgelte für ihr Marktgebiet ab 1. Oktober 2019. Die Umlage für SLP-Entnahmestellen wird von 0,730 €/MWh auf 0,290 €/MWh abgesenkt. Auch für RLM- Entnahmestellen sinkt die Umlage von derzeit 0,260 €/MWh auf 0,015 €/MWh deutlich.

weiter

Auch in diesem Jahr veranstaltet GASPOOL in vier deutschen Städten wieder eine Kundenveranstaltung für Netzbetreiber. Dazu laden wir Sie herzlich ein.

weiter

Auf dem Weg zum deutschlandweiten Marktgebiet hat sich das Veranstaltungsformat Marktdialog etabliert. Hier informieren die FNB und MGV über den aktuellen Stand und stellen die aktuellen Entwicklungen vor.

weiter