Physische Nominierungspunkte

Unter § 3.5 Bereitstellung/Übernahme in Netzgebieten bzw. an physischen Ein- oder Ausspeisepunkten der Geschäftsbedingungen Regelenergie finden Sie ein Verweis zu einer Liste aller physischen Ein- oder Ausspeisepunkten, die unseren Regelenergiehandelspartnern für die Nominierung bzw. Renominierungen von physischen Ein- bzw. Ausspeisungen und damit zur Realisierung des physischen Effektes zur Verfügung stehen.

Ein physischer Effekt ist von den Regelenergiehandelspartnern bei den qualitätsscharfen als auch bei den netzbereichsscharfen (zonalen) Regelenergieprodukten über die Ausschreibungsplattform zu bewirken. Das gleiche gilt für die Realisierung des physischen Effektes nach Abschluss eines börslichen Handelsgeschäfts in den qualitätsscharfen und zonalen Orderbüchern der PEGAS.

Für die Leistungszeiträume Januar, Februar und März 2019 schreibt GASPOOL jeweils einen Bedarf von 1.300 bzw. 2.300 MW in der Richtung „System Buy“ für das Produkt Long Term Options aus. 

weiter

GASPOOL veröffentlicht die neuen Geschäftsbedingungen Regelenergie zum 1. November 2018.

weiter

FNB starten Projektwebsite um den Markt über Schritte zum bundesweiten Gas-Marktgebiet in 2021 zu informieren.

weiter