Abrechnung der SLP-Mehr-/Mindermengen im Format INVOIC

Gemäß der Kooperationsvereinbarung wurde das angewandte SLP Mehr-/Mindermengenabrechnungsverfahren vollständig zum Rechnungsstellungsdatum 1. April 2016 vom lieferantenscharfen rollierenden Verfahren abgelöst.

Ab dem 1. Oktober 2016 wird die manuelle Abwicklung der Mehr-/Mindermengenabrechnung in Papierform zwischen der GASPOOL Balancing Service GmbH und den Netzbetreibern in Papierform durch das elektronische Format mit dem EDIFACT-Nachrichtentyp INVOIC ersetzt.

Für Mehrmengen sendet der NB eine Mehrmengenabrechnung in elektronischer Form, im Format INVOIC, an den MGV und für Mindermengen sendet der NB eine Mindermengengutschrift in elektronischer Form, im Format INVOIC, an den MGV.  Für die Übermittlung der INVOIC Nachrichten bietet GASPOOL die technischen Kommunikationsverbindungen AS2, Dateisystem FTP und SMTP (E-Mail) an. Zusätzlich bietet GASPOOL für die Übermittlung der INVOIC-Nachricht einen Excel-basierten Explorer an, welcher auf der GASPOOL-Website im Downloadbereich unter "MGN-Explorer ab 01.10.2016" für Sie bereitgestellt ist.

Wichtige Hinweise sowie Antworten auf häufige Fragen zur Abrechnung der SLP-Mehr-/Mindermengenabrechnung mittels INVOIC zwischen der GASPOOL und Netzbetreibern haben wir Ihnen in der Übersicht als Download zusammengestellt.

Aktualisierte Geschäftsbedingungen Regelenergie ab Oktober 2017 sowie Produktbeschreibung für Commodity, LTO und STB finden Sie

hier

Ab dem kommenden Gaswirtschaftsjahr werden zwei neue Regelenergieprodukte angeboten: Long-Term-Options (LTO) und Short-Term-Balancing-Services (STB).

weiter

Im Zuge eines Beschlusses der Bundesnetzagentur ist ab 1. Juni 2017 eine Verschlüsselung und elektronische Signatur bei der Übermittlung von EDIFACT-Nachrichten von allen Marktteilnehmern einzusetzen.

weiter