Konvertierung

Seit dem 1. Oktober 2011 bilanziert GASPOOL qualitätsübergreifend. Bilanzkreisverantwortliche können Ein- und Ausspeisestellen im Marktgebiet GASPOOL unabhängig von der Gasqualität (H- oder L-Gas) in ein Bilanzkreisportfolio einbringen. Über eine Verknüpfung von H- und L-Gas-Bilanzkreisen untereinander können Gasmengen virtuell konvertiert werden.

Für jede auf diese Weise konvertierte MWh wird ein Konvertierungsentgelt fällig.

Die jährliche VHP-Konsultation fand vom 25. Mai bis 7. Juni 2020 statt. Über 40 Teilnehmer sind dieser Einladung gefolgt und haben die VHP-Services der GASPOOL bewertet. Die Ergebnisse der Konsultation finden Sie hier.

weiter

GASPOOL schreibt Regelenergie für Flexibility für Winter 2020/21 aus. Vom 29.06. bis 10.07. können Angebote dazu abgegeben werden. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

weiter

Informationen zum Umgang mit dem Virus und der Geschäftskontinuität

weiter