Konvertierung

Seit dem 1. Oktober 2011 bilanziert GASPOOL qualitätsübergreifend. Bilanzkreisverantwortliche können Ein- und Ausspeisestellen im Marktgebiet GASPOOL unabhängig von der Gasqualität (H- oder L-Gas) in ein Bilanzkreisportfolio einbringen. Über eine Verknüpfung von H- und L-Gas-Bilanzkreisen untereinander können Gasmengen virtuell konvertiert werden.

Für jede auf diese Weise konvertierte MWh wird ein Konvertierungsentgelt fällig.

Ab dem 19.10.2020 gelten aktualisierte Geschäftsbedingungen für Long Term Options. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.

weiter

Für den Leistungszeitraum Januar bis März 2021 schreibt GASPOOL LTO aus. Die Ausschreibung startet im Oktober 2020. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.

weiter

GASPOOL veröffentlicht den Fristenkalender nach KoV XI für das Gaswirtschaftsjahr 2020/2021 als Outlook-Kalender und PDF-Datei

weiter