Neue Umlagen und Entgelte ab Oktober 2018

Berlin. GASPOOL veröffentlicht die neuen Umlagen und Entgelte für das Marktgebiet ab 1. Oktober 2018.  Die Umlage für SLP-Entnahmestellen wird von 0,20 €/MWh auf 0,73 €/MWh angehoben. Auch für RLM- Entnahmestellen steigt die Umlage von derzeit 0,08 €/MWh auf 0,26 €/MWh.

Zum Beginn des neuen Gaswirtschaftsjahres senkt GASPOOL das Entgelt für den GASPOOL Hub, den Virtuellen Handelspunkt (VHP) des Marktgebietes GASPOOL, von 0,1500 ct/MWh auf 0,1300 ct/MWh ab.

Das Konvertierungsentgelt im Marktgebiet wird zum Wechsel des Gaswirtschaftsjahres im Oktober 2018 auf der Obergrenze von 0,45 €/MWh bleiben. Für die Konvertierungsrichtung von L- zu H-Gas wird kein Entgelt erhoben.

Die Konvertierungsumlage wird für das anstehende Gaswirtschaftsjahr von 0,017 €/MWh auf 0,075 €/MWh angehoben. 

Übersicht

Aktuell

NEU ab 10/2018

Umlage SLP-Entnahmestellen

0,20 €/MWh

0,73 €/MWh

Umlage RLM-Entnahmestellen

0,08 €/MWh

0,26 €/MWh

Entgelt VHP

0,1500 ct/MWh

0,1300 ct/MWh

Konvertierungsentgelt H -> L

0,45 €/MWh

0,45 €/MWh

Konvertierungsentgelt L -> H

0,00 €/MWh

0,00 €/MWh

Konvertierungsumlage

0,017 €/MWh

0,075 €/MWh

 

Pressekontakt

Anja von Poblocki
Tel.: +49 30 364289-350
Fax: +49 30 364289-222
presseDies ist das @@gaspool.de

Die jährliche VHP-Konsultation fand vom 25. Mai bis 7. Juni 2020 statt. Über 40 Teilnehmer sind dieser Einladung gefolgt und haben die VHP-Services der GASPOOL bewertet. Die Ergebnisse der Konsultation finden Sie hier.

weiter

GASPOOL schreibt Regelenergie für Flexibility für Winter 2020/21 aus. Vom 29.06. bis 10.07. können Angebote dazu abgegeben werden. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

weiter

Informationen zum Umgang mit dem Virus und der Geschäftskontinuität

weiter