GASPOOL veröffentlicht neue Umlagen und Entgelte

Berlin. Die GASPOOL Balancing Services GmbH legt die Bilanzierungsumlage für den Umlagezeitraum vom 1. Oktober 2016 bis 1. Oktober 2017 für Kunden mit Standardlastprofilen (SLP-Entnahmestellen) auf 0,75 EUR/MWh und Kunden mit registrierter Leistungsmessung (RLM-Entnahmestellen) auf 0,25 EUR/MWh fest.

Die aktuell gültige Bilanzierungsumlage des Sommerhalbjahres bis zum 1. Oktober 2016 beträgt für RLM-Entnahmestellen und SLP-Entnahmestellen jeweils 0,00 EUR/MWh. Die Dauer der bisher halbjährigen Umlageperiode erhöht sich ab diesem Zeitpunkt entsprechend der Festlegung Gasbilanzierung (GabiGas 2.0) auf zwölf Monate. Die Berechnung der Umlage basiert auf der Auswertung der vorangegangenen Umlageperioden, somit ist gewährleistet, dass GASPOOL Regelenergie für den jetzt einjährigen Umlagezeitraum sicher beschaffen kann.

Ebenfalls zum Beginn des neuen Gaswirtschaftsjahres senkt das Unternehmen das Entgelt für den GASPOOL Hub, den Virtuellen Handelspunkt (VHP) des Marktgebietes GASPOOL. Derzeit beläuft sich das VHP-Entgelt auf 0,16 ct/MWh, ab 1. Oktober 2016 sind es 0,1528 ct/MWh.

Das Konvertierungsentgelt für die Konvertierung von H- nach L-Gas wird im Marktgebiet zum Wechsel des Gaswirtschaftsjahres zunächst bis April 2017 auf der von der Bundesnetzagentur bewilligten Obergrenze von 0,441 €/MWh fortgeführt. Das Konvertierungsentgelt von L- auf H-Gas beträgt Null. Eine Konvertierungsumlage wird weiterhin nicht erhoben.


PDF der Presseinformation

Pressekontakt

Anja von Poblocki
Tel.: +49 30 364289-350
Fax: +49 30 364289-222
presseDies ist das @@gaspool.de

Ab dem 19.10.2020 gelten aktualisierte Geschäftsbedingungen für Long Term Options. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.

weiter

Für den Leistungszeitraum Januar bis März 2021 schreibt GASPOOL LTO aus. Die Ausschreibung startet im Oktober 2020. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.

weiter

GASPOOL veröffentlicht den Fristenkalender nach KoV XI für das Gaswirtschaftsjahr 2020/2021 als Outlook-Kalender und PDF-Datei

weiter