BMWi-Eckpunktepapier Versorgungssicherheit: GASPOOL schreibt Regelenergiebedarf aus

Berlin. GASPOOL schreibt nach derzeitiger Planung am 1. September 2016 qualitätsscharf L-Gas Regelenergieleistung von insgesamt 1.300 MW aus. Die Ausschreibung für diese Regelenergieleistung soll die Monate Dezember 2016 bis März 2017 abdecken und umfasst erstmals sowohl ein Demand Side Management- als auch ein Long Term Option Produkt. Damit setzt der Marktgebietsverantwortliche die Anforderungen aus dem Ende vergangenen Jahres veröffentlichten Eckpunktepapier des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie europäische Vorgaben zur Versorgungssicherheit Gas um.

Mit dem neuen Demand Side Management-Produkt verfügt GASPOOL über ein rein arbeitspreisbasiertes Instrument zur Nutzung von verbrauchsseitigen Abschaltpotenzialen durch große Industriekunden.

Long Term Options sind Vorhalteprodukte für den Kauf oder den Verkauf von Gasmengen zum Ausgleich von fehlenden bzw. überschüssigen Gasmengen im Marktgebiet GASPOOL. Das Produkt ist sowohl leistungs- als auch arbeitspreisbasiert und steht in der Merit Order List auf der gleichen Stufe wie das Demand Side Management.

Pressekontakt

Anja von Poblocki
Tel.: +49 30 364289-350
Fax: +49 30 364289-222
presseDies ist das @@gaspool.de

Das Video zum Launch des neuen Unternehmenslogos sowie die Präsentationen zum vierten Marktdialog finden Sie hier.

weiter

Beteiligen Sie sich an der Regelenergieausschreibung Flexibility für Sommer 2020. Weitere Informationen finden Sie hier:

weiter

GASPOOL veröffentlicht den jährlichen Regelenergiebericht für das Gaswirtschaftsjahr 2018/2019

weiter