Ausgleichsenergie

Das Vorgehen bei der Ermittlung der Preise für Ausgleichsenergie wurde von der Bundesnetzagentur im Beschluss BK7-08-002 und hierauf bezugnehmender Mitteilungen festgelegt. Danach bildet ein Korb von Referenzpreisen verschiedener europäischer Spotmärkte die Basis.

Der Preis für negative Ausgleichsenergie (Überdeckung) entspricht dem zweitniedrigsten dieser Referenzpreise multipliziert mit 0,9. Der Preis für positive Ausgleichsenergie (Unterdeckung) entspricht dem zweithöchsten dieser Referenzpreise multipliziert mit bis zu 1,2.

Die Präsentationen zu den einzelnen Vorträgen unseres Kundenforums Regelenergie- entwicklung am 23. Oktober 2014 finden Sie im Downloadbereich im Abschnitt Informationsmaterial.

weiter

Die Gründe für die hohen Regelenergiekosten im Winter 2013/2014 liegen demnach in der Marktgebietsüberlappung.

weiter

Zum 01. Januar 2015 beträgt die Umlage zur Marktraumumstellung von L- auf H-Gas im Marktgebiet GASPOOL 0,0282 €/kWh/h/a.
weiter