Datenschutzerklärung der GASPOOL

Datenschutz ist Vertrauenssache

GASPOOL freut sich über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Das Thema Datenschutz hat bei GASPOOL höchste Priorität. Daher möchten wir sie an dieser Stelle informieren, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen erheben, was wir damit machen und wie wir sie schützen. Außerdem informieren wir Sie darüber, welche Rechte Ihnen zum Schutz Ihrer Daten zustehen. 

1. Wer wir sind

Die GASPOOL Balancing Services GmbH („GASPOOL“, „wir“) ist ein Beteiligungsunternehmen der GASCADE Gastransport GmbH, Gastransport Nord GmbH, Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, Nowega GmbH und ONTRAS Gastransport GmbH mit Sitz in Berlin. 

Zweck des Unternehmens ist der Betrieb des Marktgebietes von GASPOOL in Deutschland. Das Marktgebiet umfasst rund 350 nachgelagerte Erdgastransportnetze. Die Open Grid Europe GmbH ist an der Marktgebietskooperation beteiligt.

GASPOOL ist Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts. Unsere Kontaktdaten lauten:

GASPOOL Balancing Services GmbH
Anna-Louisa-Karsch-Straße 2
10178 Berlin
Deutschland
Tel.: +49 30 364289-0
E-Mail: infoDies ist das @@gaspool.de
Website: www.gaspool.de

Haben Sie Fragen zu dieser Datenschutzerklärung oder zum Schutz Ihrer Daten durch uns? Dann können Sie sich jederzeit auch an unseren Datenschutzbeauftragten wenden: 

GASPOOL Balancing Services GmbH
Datenschutzbeauftragter
Anna-Louisa-Karsch-Straße 2
10178 Berlin
Deutschland
Tel.: +49 30 364289-654
E-Mail: datenschutzDies ist das @@gaspool.de

2. Worum geht es? 

Wenn wir personenbezogene Daten verarbeiten, bedeutet das, dass wir diese erheben, speichern, übermitteln, löschen oder in anderer Form nutzen. Mit personenbezogenen Daten meinen wir Informationen zu natürlichen Personen, zum Beispiel zu 

  • Ansprechpartner der Kunden von GASPOOL; 
  • Interessenten, die sich über unsere Website über unser Angebot informieren. 

Personenbezogene Daten werden nur dann erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus z. B. im Rahmen einer Registrierung, durch das Ausfüllen von Formularen oder das Versenden von E-Mails, im Rahmen von Dienstleistungen, Anfragen oder Anforderung von Material zur Verfügung stellen. 

3. Wie verarbeiten wir Ihre Daten beim Besuch unserer Website?

Bei der Nutzung unserer Website werden durch uns und durch Dritte automatisiert Daten erhoben, die Ihr Browser übermittelt. 

Datenverarbeitung beim Besuch unserer Website

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden automatisch (also nicht über eine Registrierung) allgemeine Informationen gesammelt, die nicht personenbezogen verwendet werden. Die eingesetzten Webserver speichern standardmäßig:

  • die Website, von der aus Sie uns besuchen;
  • die Website, die Sie bei uns besuchen;
  • IP-Adresse des zugreifenden Rechners.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Interessenabwägung, die immer auch Ihre Interessen berücksichtigt (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO). Im Falle der rechtswidrigen Nutzung unseres Angebots dienen die Protokolldaten auch dazu, in Betracht kommende Rechtsverletzungen aufzuklären. 

Diese Informationen werden anonymisiert ausgewertet. Sie werden ausschließlich dazu verwendet, um die Attraktivität, Inhalte und Funktionalitäten unserer Webseite zu verbessern. Soweit Daten an externe Dienstleister weitergegeben werden, haben wir durch technische und organisatorische Maßnahmen sichergestellt, dass die Vorschriften des Datenschutzes beachtet werden. 

Cookies

Wir verwenden auf unserer Website keine Cookies.

4. Wie verarbeiten wir Ihre Daten bei Online-Bewerbungen?

Die uns im Rahmen einer Online-Bewerbung zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden von uns vertraulich im Sinne der DS-GVO erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zur Prüfung Ihrer Bewerbung und ggf. zur Begründung eines Arbeitsverhältnisses mit uns (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO, § 26 BDSG).

Im Falle einer erfolgreichen Bewerbung bewahren wir Ihre Bewerbungsunterlagen als Teil unserer Personalverwaltungsakten auf. Andernfalls wird Ihre Online-Bewerbung nach spätestens sechs Monaten gelöscht. 

Sollten Sie Interesse daran haben, dass wir Ihre Online-Bewerbung länger aufbewahren, um Sie zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal ansprechen zu können, setzt dies Ihre Einwilligung voraus. Wir speichern Ihre Bewerbungsdaten in unserem internen Bewerbermanagementsystem für 2 Jahre, sofern Sie uns hierfür Ihre Einwilligung erteilen (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO).

Die Grunddaten Ihrer Bewerbung, d. h. Name, Datum Ihrer Bewerbung und Ausgang des Bewerbungsverfahrens inklusive Begründung, speichern wir jedoch über das Ende des Bewerbungsprozesses hinaus für drei Jahre, um wiederholte Bewerbungen erkennen zu können. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

5. Wie verarbeiten wir Ihre Daten bei Newslettern und Presseverteilern?

Auf unserer Website besteht die Möglichkeit, einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren, in dem wir Sie über Themen rund um den Marktgebietsverantwortlichen, Branchenthemen und Einladungen zu Veranstaltungen informieren. Zudem können Sie sich in den Presseverteiler eintragen, um unsere Pressemitteilungen per E-Mail zu erhalten.

Für die Anmeldung wird das sogenannte Double-Opt-in-Verfahren verwendet. Dabei erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung zunächst eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse, in der Sie um Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Nur wenn Sie die Anmeldung innerhalb der angegebenen Zeit bestätigen, wird Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung der Newsletter bzw. Pressemitteilungen gespeichert. Darüber hinaus speichern wir jeweils den Zeitpunkt der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist es, Ihre Anmeldung nachweisen und gegebenenfalls einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO. Der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse für den Versand der Newsletter bzw. Pressemitteilungen können Sie jederzeit widersprechen, d. h. Ihre Einwilligung widerrufen. Einen Link zur Abmeldung finden Sie am Ende von jedem Newsletter.

6. Wie verarbeiten wir Ihre Daten im Rahmen der Nutzung einer von GASPOOL betriebenen Plattform?

Wir stellen Bilanzkreisverantwortlichen und Netzbetreibern über unsere Website Plattformen für die Abwicklung von Prozessen im Rahmen des Bilanzkreis- und des Regelenergiemanagements zur Verfügung. Konkret betreiben wir ein Bilanzkreisportal („GASPORTAL“) und eine Ausschreibungsplattform. Die Nutzung der Ausschreibungsplattform ist nur möglich, wenn vorher eine Zulassung zum GASPORTAL erfolgt ist.

6.1 Nutzung des GASPORTALS

Wenn Sie sich als Unternehmen für das GASPORTAL registrieren möchten, müssen Sie Nutzerdaten zu mindestens einem Mitarbeiter aus Ihrem Unternehmen angeben. Dabei handelt es sich in der Regel um folgende Daten:

  • Anrede/Titel
  • Vorname
  • Name 
  • E-Mail-Adresse
  • Telefon-Nummer
  • Position im Unternehmen

Basierend auf diesen Nutzerdaten generieren wir Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) und richten ein Benutzerkonto ein. Sie haben die Möglichkeit, auch mehrere Benutzerkonten anzulegen, indem Sie uns die entsprechenden Nutzerdaten von weiteren Mitarbeitern mitteilen. In diesem Fall erstellen wir entsprechende weitere Zugangsdaten. 

Sie können beantragen, dass Ihre Kontaktdaten in eine Liste von Händlern am GASPOOL HUB oder eine Liste von Ansprechpartnern, die im GASPORTAL für andere registrierte Benutzer veröffentlicht werden, aufgenommen werden. Außerdem können Sie beantragen, Markinformationen, wie z. B. Informationen zu Systemstörungen, von uns per E-Mail zu erhalten. Für diese Zwecke werden folgende Kontaktdaten eines Mitarbeiters Ihres Unternehmens verarbeitet: 

  • Anrede
  • Vorname
  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Telefon-Nummer
  • Fax-Nummer
  • Adressdaten des Unternehmens

6.2 Nutzung der Ausschreibungsplattform 

Für die Mitarbeiter des Unternehmens, die die Ausschreibungsplattform nutzen können sollen, sind in der Regel die folgenden Informationen anzugeben:

  • Anrede
  • Vorname
  • Name 
  • E-Mail-Adresse
  • Telefon-Nummer
  • Fax-Nummer
  • Mobil-Nummer

Basierend auf diesen Nutzerdaten generieren wir wiederrum Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) und richten ein Benutzerkonto für die Ausschreibungsplattform ein.

Bei der Registrierung für die Ausschreibungsplattform erheben wir zusätzlich die folgenden Daten eines kommerziellen Ansprechpartners aus Ihrem Unternehmen:

  • Vorname
  • Name
  • Telefon-Nummer
  • Fax-Nummer
  • Mobil-Nummer
  • E-Mail-Adresse

Zudem sind ggf. – falls abweichend – folgende Kontaktdaten mit einer 24/7-Erreichbarkeit anzugeben:

  • Telefon-Nummer
  • Fax-Nummer
  • Mobil-Nummer
  • E-Mail-Adresse

6.3 Cookies

Wir verwenden auf unseren Portalen Cookies. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf Ihrem Computer gespeichert werden. Sie enthalten eine Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung Ihres Systems beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzten Cookies nur ein, wenn die für eine Anwendung auf der Website erforderlich ist. Einige Cookies bleiben gespeichert und ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. In den Cookies werden die folgenden Daten gespeichert und übermittelt:

  • Spracheinstellungen;
  • Interne Nutzer-ID

6.4 Rechtsgrundlage

Die in diesem Abschnitt beschriebene Verarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO, die immer auch Ihre Interessen berücksichtigt. Die Verarbeitung der Nutzerdaten dient insbesondere dem Zweck und unserem Interesse, die jeweiligen für die Plattformen registrierten Konten einer bestimmten Ansprechperson unserer Vertragspartner verlässlich zuordnen können. Nur so können wir gewährleisten, dass ausschließlich autorisierte Nutzer von registrierten Unternehmen Zugang erhalten. Die Verarbeitung der Kontaktdaten kann erforderlich sein, um hinreichende Erreichbarkeit sicherzustellen, eine Kommunikation zwischen Nutzern der Plattformen zu ermöglichen und Informationen bereitzustellen. 

7. Nutzen wir Ihre Daten zu Sicherheitszwecken?

Wir nutzen Ihre Daten zudem, um Ihre Sicherheit sowie die Sicherheit unserer Leistungen und Geschäftsabläufe zu gewährleisten. Dafür verarbeiten wir Ihre Daten insbesondere in den folgenden Fällen:

  • Um im Falle rechtlicher Auseinandersetzungen Sachverhalte prüfen und Ansprüche geltend machen zu können;
  • um IT-Sicherheit und den IT-Betrieb von GASPOOL gewährleisten zu können;
  • um Straftaten verhindern und aufklären zu können;
  • um eine ordnungsgemäße Geschäftssteuerung zu gewährleisten.

Die in diesem Abschnitt beschriebene Verarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO, die immer auch Ihre Interessen berücksichtigt.

8. Wer erhält Ihre Daten?

Eine Weitergabe an Dritte findet nur statt, soweit Sie hierfür eine Einwilligung erteilt haben oder wenn hierfür eine rechtliche Verpflichtung besteht. 

Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten auch öffentliche Stellen und Institutionen sein, sofern gesetzliche oder behördliche Verpflichtungen vorliegen.

Auch beauftragte Dienstleister können solche Daten erhalten, wenn diese die besonderen Vertraulichkeitsanforderungen erfüllen. Dies können insbesondere Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Beratung sowie Vertrieb und Marketing sein. Mit diesen Dienstleistern werden dann ebenfalls entsprechende datenschutzrechtliche Vereinbarungen, insbesondere nach Art. 28 DS-GVO, getroffen.

9. Wann löschen wir Ihre Daten?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich so lange, wie wir in einer geschäftlichen Beziehung zu Ihnen stehen.

Benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten für den ursprünglichen Zweck nicht mehr, löschen wir diese. Etwas anderes gilt nur dann, wenn Ihre – befristete – Weiterverarbeitung zu anderen Zwecken erforderlich ist. Solche Zwecke können sein: 

  • Die Erfüllung von Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB), der Abgabenordnung (AO) und dem Geldwäschegesetz (GwG) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.
  • Die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften. Diese können nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen.

Soweit bei bestimmten Diensten eine abweichende Speicherdauer definiert ist, finden Sie diese bei der Beschreibung des jeweiligen Dienstes.

10. Werden Ihre Daten in ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Datenübermittlung an internationale Organisationen oder in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) findet grundsätzlich nicht statt. 

11. Sind sie verpflichtet, uns bestimmte personenbezogene Daten zu geben? 

Unter Umständen ja. Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung benötigen wir von Ihnen folgende personenbezogene Daten: 

  • Daten, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind;
  • Daten, zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. 

Ohne diese Daten können wir in der Regel keinen Vertrag mit Ihnen abschließen oder ausführen. Sofern Sie uns die notwendigen Informationen und Unterlagen nicht zur Verfügung stellen, dürfen wir die von Ihnen gewünschte Geschäftsbeziehung nicht aufnehmen oder fortführen. 

12. Welche Rechte haben Sie, wenn es um die Verarbeitung Ihrer Daten geht?

Sie haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft;
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung;
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung;
  • Recht auf Datenübertragbarkeit;
  • Recht auf Widerruf von erteilten Einwilligungen.

Im Fall einer Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO), können Sie der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Im Fall des Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu den vorgenannten Zwecken zu unterlassen, es sei denn,

  • es liegen zwingende, schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder
  • die Verarbeitung ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich.

Ihnen steht im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten außerdem ein Beschwerderecht bei der folgenden für uns in Bezug auf den Schutz personenbezogener Daten zuständigen Aufsichtsbehörde zu: 

Berliner Beauftrage für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219
10969 Berlin  
Telefon: +49 30 13889-0
Telefax: +49 30 2155050
E-Mail: mailboxDies ist das @@datenschutz-berlin.de 
Homepage: www.datenschutz-berlin.de

13. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

Im Rahmen unserer Website sowie zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DS-GVO. 

***

GASPOOL veröffentlicht neue Geschäftsbedingungen für den Bilanzkreisvertrag. Diese sind ab 1. Juni 2019 gültig

weiter

Die veröffentlichten Konvertierungsdaten finden Sie ab sofort auch als grafische Darstellung.

weiter

Den aktuellen Einsatz von Regelenergie im Marktgebiet GASPOOL haben wir hier für Sie bereit gestellt.

weiter